Magone Runka. Pianistin

Magone Runka stammt aus der lettischen Hauptstadt Riga. Sie schloss ein Bachelorstudium als Musikinterpretin und Pädagogin an der Hochschule für Musik und Theater in Tallinn ab. In dieser Zeit verbrachte sie ein Auslandssemester an der Sibelius Musik Hochschule in Helsinki, in der Abteilung der Klavier und Oper Korrepetition. Von 2016 bis Februar 2019 studierte sie an der HMTMH in Hannover in der Abteilung Kammermusik-Liedgestaltung.

Während des Studiums arbeitete Magone an mehreren interessanten Musikprojekten. Zum Beispiel übernahm sie die Klavier- und die musikalische Leitung im Operprojekt „Spagetti“ und nahm als Pianistin am Orchesterprojekt von Charlie Chaplins „City Lights“ teil. Sie arbeitete als Korrepetitor an verschiedenen Opern und Operetten, unter anderem an „Le Nozze di Figaro“ von J. A. Mozart, „Die Fledermaus“ von J. Strauß, „Der Rosenkavalier“ und „Elektra“ von R. Strauß. Außerdem hat sie als Begleitung mit einem Tanzensemble und mehreren Chören zusammen gearbeitet.

Sie erhielt den ersten Preis im Pille Lill Lied Duo Wettbewerb als Begleiterin und belegte jeweils den zweiten Platz als Lied Duo beim Mart Saar und beim Hoffmann Lied Duo Wettbewerb. Des Weiteren hat sie ein Stipendium der Musikstiftung der Sibelius Musik Hochschule gewonnen.

Neben Ihrer Tätigkeit als Klavierlehrerin und Begleiterin in Hannover, gibt sie Konzerte und nimmt an Musik Festivals als Solopianistin, Kammerpianistin und als Begleiterin in ganz Europa teil. .

Bei uns zu sehen in: Lola Blau, Non(N)sens

MAGONE RUNKA

@ Magone Runka

×