Nele Neugebauer

Nele Neugebauer wurde in Leipzig geboren und begann bereits mit drei Jahren ihr Training im Klassischen Ballett. In ihrer Schulzeit wirkte sie in verschiedenen Theaterproduktionen mit. Nach der Schulzeit verließ Nele Deutschland um in Wien Musical zu studieren und absolvierte ihre dreijährige Ausbildung am Performing Center Austria. Bereits während ihrer Ausbildung stand sie in zahlreichen Musicalproduktionen auf der Bühne wie zum Beispiel „Alice im Wunderland“ und „Aladdin“ in der Wiener Stadthalle.

In ihrem zweiten Studienjahr folgte ein Engagement beim Operettensommer Kufstein in „My fair lady“. Direkt nach ihrem Abschluss wirkte Nele in der „Dreigroschenoper“ am Theater an der Wien in der Rolle der Dolly mit und spielte im Anschluss im Zwei-Personen-Stück Norway.today in Wien und München. Zu ihren weiteren Engagements zählen die Mrs. Tottendale in „Hochzeit mit Hindernissen“ am Theater Chemnitz, der Minister in „Wiener Blut“ am Bronski&Grünberg Theater in Wien, Swing in „Cabaret“ im Berliner Tipi am Kanzleramt und die Serena Katz in „Fame“ am Landestheater Eisenach. Letztes Jahr verkörperte sie den Venanzio von Salvemec in der Welturaufführung des Musicals „Der Name der Rose“ bei den Erfurter Domstufenfestspielen und kreiierte auch in der Uraufführung des Musicals „Tinder“ am Kammertheater Karlsruhe zahlreiche Rollen.

Beim Musical „Grimm!“ am Theater Erfurt spielte sie zuletzt das Schwein Dicklinde. Nele schreibt eigene Programme und brachte mehrere davon bereits zur Aufführung unter anderem am Landestheater Eisenach und der Theatercouch Wien. Seit September 2020 studiert sie an der renommierten Royal Academy of Music in London.

Bei uns zu sehen in: Der kleine Horrorladen, Das Phantom, The Rink (Die Rollschuhbahn)

NELE NEUGEBAUER

@Nele Neugebauer

WEB: neleneugebauer

×